Kontemplation zum Wochenbeginn im Kloster Kappel

Kontemplation ist vor allem eine Einladung: «Wach auf, der Du schläfst und steh auf von den Toten, so wird Christus dein Licht sein.» schreibt Paulus an die Epheser. Auch wenn Kontemplation gerne mit Begriffen wie Innenschau oder Einwohnung übersetzt wird, geht es vor allem um die Bereitschaft, sich von eigenen Vorstellungen zu befreien und so für Gottes Wirklichkeit zu erwachen.

Lassen Sie sich überraschen, wie sehr die einfache und gleichzeitig anspruchsvolle Übung Ihr Leben verändern wird. Wir üben uns darin, unermüdlich und ohne Erwartung die Aufmerksamkeit in die Wirklichkeit des gegenwärtigen Moments zurückzuholen.

Wir beginnen mit einem kurzen Impuls und einer geleiteten Meditation und sitzen dann zweimal je 20 Minuten in der Stille, unterbrochen von 5 Minuten Gehmeditation.

Teilnehmende
«Wer in sich fremde Ufer spürt,
und den Mut hat sich zu recken,
der wird allmählich ungestört
von Furcht sich selbst entdecken.»

Das Angebot richtet sich an alle, die sich von diesen Zeilen (Autor: Carlo Karges) angesprochen fühlen und Neugier verspüren, sich auf Ungewisses und Veränderung einzulassen.

Meditationsunterlagen und Kissen sind vorhanden. Bitte tragen Sie bequeme Kleidung.

Leitung und Informationen
Pfrn. Ilona Monz
Theol. Mitarbeiterin Kloster Kappel, Pfarrerin der Kirchgemeinde Kappel am Albis
ilona.monz@klosterkappel.ch | Tel. 044 764 12 59

 

Kontakt

Reformierte Kirchgemeinde Knonauer Amt
Zürichstrasse 94
8910 Affoltern am Albis
Tel: 044 552 73 50
E-Mail: kirche@ref-knonaueramt.ch

Informationen