Rückblick auf eine Info-Veranstaltung vom 16. März 2022

WhatsAppImage2022-03-16at23.38.59.jpeg

Bild: Pia Kinner

13'000 Stunden im Einsatz für Mitmenschen 

Das ist die Anzahl Stunden, die rund 200 freiwillig Engagierte im Jahr 2021 für andere Menschen im Knonauer Amt geleistet haben.  

Diese Stunden wurden in den fünf sozialen Projekten Ämtler Tandem, Jobwerkstatt, Besuchsdienst, Familienbegleitung «mitenand» und wabe knonaueramt geleistet. Regelmässig erfahren betagte Menschen, Familien mit Kindern, geflüchtete oder erkrankte Menschen Besuche und Begleitung im Alltag.  

Am öffentlichen Anlass «Freiwilligenarbeit – Ein Türöffner für neue Erfahrungen», zu dem die Ref. Kirchgemeinde Knonauer Amt am Mittwoch, 16. März 2022, eingeladen hat, haben diese sozialen Projekte eine Bühne erhalten.  

Im Weiteren hat Referent Hubert Kausch, Co-Präsident des Freiwilligennetz des Kantons Zürich und Leiter Freiwilligenarbeit beim Schweizerischen Roten Kreuz, aktuelle Zahlen und Fakten zum Engagement in der Schweiz vorgestellt. Er betonte zudem die Wichtigkeit von Rahmenbedingungen der Freiwilligenarbeit. Sind beispielsweise Zeit und Einkommen nicht vorhanden, ist ein unentgeltliches Engagement fast undenkbar. Insofern ist es nicht allen Menschen möglich, sich zu engagieren. Damit Menschen gerne Freiwilligenarbeit leisten, muss die Aufgabe den eigenen Fähigkeiten und Interessen entsprechen. Zentral sind zudem eine sorgfältige Einführung und eine professionelle Begleitung durch die Verantwortlichen während der Einsätze. Die Aufgaben verhelfen den Engagierten zu neuen Erfahrungen und Kompetenzen, was sich unabhängig vom Alter positiv auf den Menschen auswirkt.  

Viele Engagierte schätzen es auch, in einem Team eingebettet zu sein. Das Team nimmt Anteil, wenn die Besuche für einmal herausfordernd sind. Die unterschiedlichen beruflichen Hintergründe und Erfahrungen der Teammitglieder bieten beträchtliches Potential, von dem alle profitieren können. Auch die regelmässigen Weiterbildungen werden gerne besucht und eröffnen neue Horizonte.  

Falls Sie eine soziale Aufgabe interessiert, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit unserer Sozialdiakonin Lucia Sidler unter Tel. 044 552 01 88 oder lucia.sidler@ref-knonaueramt.ch

Wenn Sie sich für geflüchtete Menschen aus der Ukraine oder anderen Staaten engagieren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Sozialdiakonin Jana Weiss unter Tel. 043 466 83 25 oder jana.weiss@ref-knonaueramt.ch.  

Kontakt

Reformierte Kirchgemeinde Knonauer Amt
Zürichstrasse 94
8910 Affoltern am Albis
Tel: 044 552 73 50
E-Mail: kirche@ref-knonaueramt.ch

Informationen