Grüner Güggel

Grüner Güggel

UWT1.JPG

 

 

FocacciamitGuggel.jpg

 

 

Das Umweltteam hat die Arbeit aufgenommen

Das Umweltteam hat sich am 30. Januar 2024 zum ersten Mal getroffen. Es hat bereits erste Themen bearbeitet. In den nächsten Monaten wird das Umweltteam den Ist-Zustand der Auswirkungen der kirchlichen Aktivitäten auf die Umwelt aufnehmen.

Folgende Bereiche werden erfasst:

  • Betrieb: Abfall und Recycling, Wasserverbrauch und Abwasser, Papierverbrauch, Reinigung, Küche/Hauswirtschaft, Beschaffung/Einkauf, Veranstaltungen
  • Gebäude: Gebäude selber, Heizung, Beleuchtung und andere Stromverbraucher
  • Umgebung: Biodiversität, invasive Neophyten
  • Weitere: Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Theologie/Schöpfungsspiritualität, Schulung/Weiterbildung, finanzethische Aspekte.

Nach der Bestandesaufnahme wird das Umweltteam Verbesserungsvorschläge ausarbeiten und das Umweltprogramm erstellen.

10-Schritte-zum-UMS-Gruener-Gueggel.jpg

10 Schritte zum UMS Gruener Gueggel 

Resultate der Umfrage

Vielen Dank an all jene, welche an der Umfrage Ende 2023 teilgenommen haben. Die vielen Ideen, Anregungen und Vorschläge kommen in unsern Ideenspeicher. Das Umweltteam wird die Vorschläge besprechen und entscheiden, welche umgesetzt werden.

Einige Resultate der Umfrage finden Sie hier.

Informationen zum Grünen Güggel 

Am 18. April 2023 hatte die Kirchenpflege beschlossen, dass derGrüne Güggel bald an allen neun Kirchenorten krähen soll. Mit dem Umweltmanagementsystems (UMS) Grüner Güggel wollen wir an der Bewahrung der Schöpfung massgeblich mitwirken. Affoltern, welches bereits zertifiziert ist, hat uns das Vorgehen aufgezeigt und daran wollen wir uns orientieren. Für die restlichen 8 Kirchenorte beginnt der zweijährige Weg zum Grünen Güggel im Januar 2024. Unsere Liegenschaftenverwalterin Prisca Risold hat den Lehrgang «Kirchliche Umweltberatung» besucht und wird die Verantwortung für den Zertifizierungsprozess übernehmen.

Doch was genau ist der Grüne Güggel?
Das UMS Grüner Güggel ist ein für Kirchgemeinden entwickeltes Umweltmanagementsystem basierend auf dem international anerkannten Eco-Management and Audit Scheme (EMAS) der Europäischen Union. Es hilft der Kirchgemeinde sich im Umweltbereich stetig zu verbessern. Es zeigt auf, wo Handlungsbedarf besteht und welche Fortschritte bereits erzielt worden sind. Kirchgemeinden in der Schweiz können sich seit 2015 zertifizieren und alle vier Jahre rezertifizieren lassen.

Was bringt uns der Grüne Güggel?
Dank dem UMS Grüner Güggel lernen wir, wie wir dauerhaft und stetig...

  • ... Energie (Strom und Wärme) sparsamer und umweltfreundlicher verwenden...
  • ... einheimische Pflanzen und Tiere auf dem Kirchen-Areal fördern...
  • ... fair und umweltfreundlich einkaufen...
  • ... Abfall besser reduzieren und rezyklieren...
  • ... sparsamer mit Wasser und Papier umgehen...
  • … die Arbeitssicherheit verbessern…

Zugleich bietet die Einführung und Umsetzung des Grünen Güggels eine Gelegenheit Abläufe und Prioritäten sowie ihre Rechtskonformität zu überprüfen. Ausserdem werden die Kommunikation und die Partizipation mit der Gemeinde am Kirchenort verstärkt. So erhalten wir viele neue Impulse für unser Gemeindeleben.

Weitere Informationen:
«Das Umweltmanagementsystem (UMS) Grüner Güggel» Grüner Güggel - oeku – Kirchen für die Umwelt 

Kontakt

Reformierte Kirchgemeinde Knonauer Amt
Zürichstrasse 94
8910 Affoltern am Albis
Tel044 552 73 50
E-Mailkirche@ref-knonaueramt.ch

Informationen