Gottesdienst nach der Liturgie von Taizé

Taizé steht für eine ökumenische Gemeinschaft, die von Frère Roger (CH) gegründet wurde und die im Burgund im Dorf Taizé ihre Heimat hat. Jugendliche und Erwachsene aus der ganzen Welt treffen sich regelmässig an diesem besonderen Ort, denken über den Sinn des Lebens nach und bekommen neue Impulse für ihre Gottesbeziehung.

Diese Impulse rief im Sommer 2001 eine Gruppe ins Leben, welche in Affoltern am Albis regelmässig Feiern nach der Liturgie von Taizé veranstaltet.

Jeweils am 2. Freitag in jedem Monat findet um 20 Uhr eine Feier nach der Liturgie von Taizé statt.
Januar – Juni in der reformierten Kirche Affoltern am Albis
Juli – Dezember in der katholischen Kirche Affoltern am Albis

Neben Affoltern bieten auch Rifferswil und Maschwanden Taizéfeiern an. Sie finden die Daten in der folgenden Agenda:

 

Links zu Gedanken und Gebeten aus Taizé

https://www.taize.fr/de_article178.html
https://www.taize.fr/de_article85.html

Typisch Taizé

  1. Einfachheit
  2. Kurze Lieder in verschiedenen Sprachen, welche viele Male und mehrstimmig gesungen werden.
  3. Stille Zeit (nach dem Evangelium oder der Lesung erfolgt eine 5-10 Min. Stille)
  4. Kerzenlicht
  5. am Boden sitzen (wer will)
  6. Anschliessend gemütlicher Ausklang mit Teilete

Jugendtreffen in Taizé

Mit der Regelmässigkeit von Ebbe und Flut kommen Jugendliche seit Jahrzehnten das ganze Jahr über Woche für Woche nach Taizé. Zu Tausenden ziehen sie auf den abgelegenen Hügel, der die südburgundische Landschaft überragt. Aus aller Welt leben sie dort eine Woche lang zusammen als Gäste einer Gemeinschaft von Brüdern. In der Stille, in gottesdienstlichen Feiern und in Gesprächen suchen sie nach Antworten auf die grossen Lebensfragen.

Mögen die Gründe für eine Reise nach Taizé noch so verschieden sein. Leer kommt niemand zurück. In Gesprächen und im Gebet machen die BesucherInnen immer wieder erstaunliche Erfahrungen. Allen Wiedersprüchen und Zweifel zum Trotz wächst die Sehnsucht nach erfülltem Leben. In der Stille stellt sich der Friede greifbar nahe ein. Das Herz wird weit und die Lust am Leben kommt auf.

Wo liegt die Quelle der Hoffnung und der Freude? Sie ist in Gott, der uns unablässig sucht und in uns die tiefe Schönheit der menschlichen Seele findet.

Geheimnis des Glaubens

Auf welchem Erdteil du auch sein magst, du willst das Geheimnis im Innersten deines Herzens ergründen - ahnst du die tiefe Schönheit der menschlichen Seele?

Was macht diese verborgene Schönheit aus? Sie liegt in einer kühnen Erwartung. Ob wir es wissen oder nicht, wir sehnen uns innig danach zu lieben. Fände unser Leben ohne Liebe einen Sinn?
Dass Gott mich liebt, lässt sich manchmal kaum nachvollziehen. Eines Tages aber lasse ich mich von seiner Liebe ergreifen, dann öffnet sich mein Leben für die andern.

Glaube ist kein Kunststück. Der Glaube ist ganz einfaches Vertrauen auf Gott, so einfach, dass jeder ihn annehmen kann. Auch das Gebet ist etwas ganz einfaches, ein vertrauensvolles Sicht-Gott-Überlassen.

Frère Roger

Kontakt

Reformierte Kirchgemeinde Knonauer Amt
Zürichstrasse 94
8910 Affoltern am Albis
Tel: 044 552 73 50
E-Mail: kirche@ref-knonaueramt.ch

Informationen